Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Mittwoch, 11. April, 19.45 Uhr.

Mit Chr. beim Griechen. Per Handy (oder Smartphone, oder i-Phone, was weiß ich) hört er die Eintracht-Reportage ab. Beim 1:0 erleichtert, beim 1:1 geschockt, beim Apfiff am Boden zerstört. Im Gegensatz zu mir halt ein echter Eintracht-Fan. Seit er mit mir als Siebenjähriger im Waldstadion war. Seitdem stieg bei ihm die Fankurve, wie sie bei mir abflachte und seit dieser Saison nur noch aus journalistischer Distanz besteht, allerdings zuzüglich Hessen-Bonus. Hoffentlich bin ich nachher nicht so down wie er. Chr. geht in eine Sky-Kneipe, ich gucke in der Redaktion. Die Kneipe war, berichtet sein Kumpel, der dort die Stellung hält, schon seit sieben rappelvoll, etwa 50 stehen sogar. Und nun also BVB gucken.

Baumhausbeichte - Novelle