Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ohne weitere Worte (vom 20. März)

»Ich weiß, dass ich das, was ich mache, kann. An jedem Ort der Welt.« (…) – An Selbstbewusstsein mangelt es Ihnen nicht, oder? – »Es gibt Menschen, die sich beschissener finden als ich mich.« (Jürgen Klopp im Spiegel-Interview)
*
Weil hier keiner den Magath machte und die Mannschaft trotz des Beinahe-Absturzes nicht panisch umgekrempelt wurde, konnte das Miteinander wachsen. Bis zu jenem blinden Verständnis, das die beste Abwehr Europas (ja, auch die hat Borussia zurzeit!) und die überfallartigen Angriffe heute auszeichnet. (Die Zeit über die Mönchengladbacher Entwicklung zum Spitzenteam)
*
Einige der Berliner Reporter sehen immer noch so aus, wie sich fußballferne Menschen da draußen den Sportjournalisten an sich vorstellen: absurd gemusterte Pullover aus einer Zeit, als die Mauer noch stand. Ausgewaschene T-Shirts. Außerdem schleppen sie, wie es viele Berliner gern tun, Habseligkeiten in Stoffbeuteln mit sich herum. (Holger Gertz in der Süddeutschen Zeitung)
*
Bruchhagens Geduld mit den Fans ist endlich. (…) »Wir haben den Wunsch, dass nur die ins Stadion kommen, die die Eintracht und den Fußball lieben. Die anderen sollen wegbleiben.« (…) Doch allzu groß scheint seine Hoffnung nicht zu sein: »Ich habe den Eindruck, in diesen Kreisen ist Strafe keine Bestrafung, sondern eine Ehre.« (Frankfurter Rundschau)
*
Die ausgedachtetsten Hamburg-Referenzen (…) wirken völlig überzeugend. Dagegen sind die unglaubwürdigsten Dinge der Realität entnommen: (…) dem Gegner ein Auge aus der Höhle zu saugen und abzubeißen. Letzteres hat ein englischer Hooligan tatsächlich getan. (FAZ in einer Rezension des neuen Frank-Schulz-Romans »Onno Viets und der Irre vom Kiez«)
*
»Wenn Pele Beethoven ist, bin ich Keith Richards.« (Diego Maradona, zitiert im Kicker)
*
»Was mir an deutschen Antiautoritären aufstößt: Sie sind sehr autoritär, sie wissen sehr genau, was richtig und was falsch ist.« (Familientherapeut Jesper Juul im Spiegel-Interview)
*
Habgier! Sex pur! 13 Buchstaben, die es in sich haben. Denn schüttelt man sie gründlich, erhält man die Praxisgebühr. (Anagramm in der Zeit) (gw)

Baumhausbeichte - Novelle