Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Wer bin ich? (Auflösung Runde eins + Auftakt Runde 2)

1. Ein späterer US-Präsident verletzte sich am Knie, als er in einem Footballspiel versuchte, den späteren Olympiasieger zu stoppen, der in der Februar-Runde gesucht wurde (wer den Namen schon nach diesem kargen Hinweis wusste, erhielt drei Punkte). 2. Der Gesuchte spielte zwar Football, war aber kein Fußballer. Als er Olympiasieger wurde, traten zwei später sehr bekannte und auch umstrittene Sportführer gegen ihn an und platzierten sich immerhin auf Endkampfplätzen (nach diesem zweiten Hinweis gab es noch zwei Punkte). 3. Er gewann zwei Goldmedaillen, verlor sie, gewann sie wieder und galt/gilt als einer der größten Athleten der Sportgeschichte (ein Punkt).
*
Der US-Präsident hieß Dwight D. Eisenhower, die umstrittenen Sportführer Ritter von Halt (Achter im Zehnkampf) und Avery Brundage (Fünfter im Fünfkampf), und beide olympischen Wettkämpfe gewann 1912 in Stockholm einer der größten Athleten der Sportgeschichte: Jim Thorpe aus den USA. Ein Jahr später wurden ihm die Goldmedaillen aberkannt, weil er vor Olympia für ein paar Dollar Baseball gespielt hatte. Thorpe starb 1953 mit 65 Jahren verarmt und fast vergessen, wurde erst 1982 rehabilitiert und erhielt posthum beide Goldmedaillen zurück.
*
Die Zehnkampf-Legende Jim Thorpe spielte nach 1912 als Profi Baseball und Football und gilt noch heute als einer der besten Footballspieler aller Zeiten. Legendär wurde seine Reaktion auf die Gratulation des schwedischen Königs Karl Gustav (»Sie sind der größte Athlet der Welt«) in Stockholm: »Thanks, King.«

*
Dieser Satz gefiel (erster kleiner Hinweis) auch jenem Mann, der in der neuen Runde gesucht wird. Doch zunächst Ehre, wem Ehre gebührt – den 19 Teilnehmern, die Jim Thorpe erkannt haben:

Dr. Joachim Bille, Beate Dachauer, Dr. Gerd-Ludwig Fängewisch, Doris Heyer, Andreas Hofmann, Uwe Lemke, Paul-Ulrich Lenz, Dr. Paul Limberg, Walther Roeber, Karola Schleiter, Rüdiger Schlick, Paul-Gerhard Schmidt, Jochen Schneider, Manfred Stein, Peter Storm (alle 3), Jost-Eckhard Armbrecht, Dr. Sylvia Börgens, Peter Schubert (alle 2), Inge Wittich (1).
*
Die Jahreswertung 2012 ist noch nicht sehr aussagekräftig, zwölf der oben aufgeführten Teilnehmer stehen mit der Maximalpunktzahl vier gemeinsam auf Platz eins. Daher veröffentlichen wir heute wieder einmal die »ewige« Gesamt-Top 15 (alle Runden 2011 und 2012/12). Auch hier gab es nur wenige Verschiebungen.
*
In der dritten und wieder dreigeteilten Runde 2012 geht es um einen Mann, der nicht durch eigene sportliche Leistungen, sondern – unter anderem – mit Beobachtungen und Einschätzungen der sportlichen Leistungen anderer aufgefallen ist. Schon früh war er ein scharfer Beobachter des Sports und seiner Rolle in der Gesellschaft. Wie er als Knabe den 4. Juli 1954 erlebte, schilderte er später . . .
. . . ja, auch bei uns erst später, denn das muss für drei Punkte zunächst einmal genügen. Die erhält gutgeschrieben, wer den richtigen Namen bis einschließlich Donnerstag (1. März) in der »Anstoß«-Mailbox abliefert.
*
Raten schadet nicht, denn wer daneben liegt, kann am Samstag wieder einsteigen, wenn der Zwei-Punkte-Hinweis folgt. Bis dann! (gw)

»Ewige« Top 15
 

 1. Rüdiger Schlick 22
 

 2. Walther Roeber
  Karola Schleiter
  Jochen Schneider alle 21

 5. Dr. Joachim Bille 20

 6. Paul Gerhard Schmidt 19

 7. Jost-Eckhard Armbrecht 17

 8. Dr. Gerd-Ludwig Fängewisch 16

 9. Dr. Sylvia Börgens
  Dr. Hans-Ulrich Hauschild
  Andreas Hofmann alle 15

 12. Dr. Paul Limberg
  Manfred Stein
  Peter Storm alle  14

 15. Doris Heyer
  Andreas Kautz beide 13

Baumhausbeichte - Novelle