Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ohne weitere Worte (vom 28. Februar)

Wie kann es sein, dass dieselbe Mannschaft, die von August bis Oktober glanzvoll kombinierte, nun meist herumkreiselt wie ein Handballteam? Und zwar eines, das keinen Rückraumwerfer hat und den Kreisläufer nicht findet. (FAZ nach dem Spiel in Basel)
*
Gegen das schnelle Spiel der Dortmunder wirkte das Quergeschiebe der Bayern wie Fußball aus dem vorigen Jahrhundert (Alfred Draxler in seiner »Bild«-Kolumne nach dem Spiel in Basel)
*
Jupp Heynckes: Schema F statt Plan B (FAS-Schlagzeile vor dem Spiel gegen Schalke)
*
»Wenn man jung ist, hat man die ganze Geschichte noch nicht so hundertprozentig durchschaut, aber dazu bin ich ja da. (…) Ich muss nicht in der Zeitung stehen, mich kennt sowieso jeder. (…) Ich habe eine Schatztruhe an Erfahrung.« (Otto Rehhagel im Kicker-Interview vor dem 0:3 in Augsburg)
*

Rehhagel sieht alt aus. (WamS-Schlagzeile nach dem 0:3 in Augsburg)
*
Im Grunde ist Rudi Assauer ein liebenswürdiger Kerl, der einfach zu viel vergisst. (Zeit-Magazin)
*
»In der Theorie, darin, Konzepte auf Pressekonferenzen und so weiter zu verkaufen, sind wir ja Weltmeister – das Blabla habe ich in Deutschland schon ein paar Mal erlebt.« (der neue/alte Basketball-Bundestrainer Svetislav Pesic im SZ-Interview)
*
Der Premier will sich als fit mit 59, sportlich, kraftstrotzend, männlich zeigen, als immer noch viriler Gegenentwurf zu seinem Vorgänger im Präsidentenamt, dem erschlafften Säufer Jelzin (Spiegel zum ARD-Film über Putin)
*

Christina Schwanitz (…) klagt leidenschaftlich über das, was Lang (Anm.: ihr Trainer) ihr abverlangt. »Wir machen Ausdauertraining, Laufen, Schwimmen, Skilanglauf«, ruft sie. »Ich habe doch ein Auto!« (FAZ über die Kugelstoßerin, die um 12 Kilogramm auf 99 Kilogramm abgespeckt hat)
*
So zu stehen! So stolz und gerade, so aufrecht schön. Bettina Wulff ist ganz am Ende ihrer Präsidentschaft eine Übersichselbsthinausgewachsene. (…) Sie wich den Schüssen der Kameras so wenig aus, wie sie zuvor ihren eigenen knallenden Pumps-Schritten ausgewichen war. (…) Man musste an Claudia Cardinale denken, wie die am Ende von »Spiel mir das Lied vom Tod« königlich durch den Staub schreitet und den verrohten Männern das Wasser reicht. (Stern über Bettina Wulff) (gw)

Baumhausbeichte - Novelle