Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Montagsthemen vom 27. Februar

Machen wir’s  kurz, um auf dieser Zeitungsseite die zwei Top-Spiele des Sonntags gebührend würdigen zu können. Rückblende »Sport-Stammtisch«: Der Gauck-Einstiegssatz war natürlich keine plumpe Meinungsäußerung, sondern diente als selbstironisches Stilmittel, um eigene Besserwisserei in Sachen Heynckes/Bayern auf die Schippe zu nehmen – und prompt widerlegen furios aufspielende Bayern zumindest gestern die Vor- und Zwischenurteile. Wenn nun Hertha trotz oder wegen Rehhagel und Wolfsburg trotz oder wegen Magath in dieser Saison abstiegen, wäre dies auch eine Art Selbstironie – eine der Bundesliga, die sich selbst auf die Schippe nimmt. Wenn dann noch Augsburg und Freiburg oder auch Kaiserslautern drin blieben, würde der wahre Sport einen Triumph über die Ware Sport feiern. Aber die Sportwelt, sie ist nicht so.
*
Oder? In der Welt der Popmusik gibt es solche Wunder. Wie Adele, dieser weibliche Nowitzki der Musikszene. »Allstar« Dirk wiederum, unter den Selbstdarstellern, bunten Vögeln, Macho-Charismatikern und »Gangsta«-Typen der NBA eher graue Maus mit Übergröße, bekäme wie Adele von den Rating-Agenturen den Glamour-Faktor DDD minus verpasst, aber in sportlicher Kreditwürdigkeit ein Triple AAA mit dreifachem Plus.
*

Alles ist relativ, selbst Ironie, selbst Selbstironie. Es gibt auch unfreiwillige. Zum Beispiel, dass SPD und Grüne einen Kandidaten anpreisen, der ihnen eher fern steht, und dass Merkel ihn zähneknirschend akzeptieren muss, obwohl er ihr nahe steht. Na ja, halt parteipolitischer Scheuklappenkampf.
*
Selbst die Relativitätstheorie hat ihren Absolutheitsanspruch verloren. Dank CERN. Dort, in Genf, spielen oberschlaue Kinder mit dem weltgrößten Physikbaukasten, wie diese ignorante Kolumne mal geulkt hat. Im Sommer wurde dort die Entdeckung überlichtschneller Neutrinos gefeiert, für die »ganze Planeten wie Spinnweben für einen rasenden Hirsch« sind (die SZ damals in einem akuten lyrischen Fieberanfall). Aber ach, Einstein streckt seine berühmte Zunge jetzt weiter heraus als  Mick Jagger: CERN hat sich selbst den Stecker gezogen, weil nur ein solcher, falsch gesteckt, wacklig oder sonstwas, für die Überlichtschnelle gesorgt haben soll.
*
Was ein simpler Stecker alles anrichten kann! Was passiert zum Beispiel, wenn man dieser Kolumne zugunsten der Liga-Topspiele sofort den Stecker zieh ….. (gw)

Baumhausbeichte - Novelle