Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 22. Januar, 7 Uhr

Warm, nass, windig. Dieses Wetter verhindert den Schlaf und fördert das Verschlafen. Nur acht Minuten gebraucht für die Fahrt  in die Redaktion, zu nichtnachtschlafender Werktagszeit dauert es manchmal eine halbe Stunde. Seit Mitternacht nichts in der Mailbox, nicht mal Müll. Nächtliche Nachrichtenlage dünn. Romney verliert überraschend Vorwahl. Der alte Mormone steht schon länger auf dem Stichwortzettel (OK-Präsident Lake Placid, Französisch usw.). Am Berliner  Homo-Mahnmal wird das Video ausgetauscht: Jetzt küssen sich nicht nur Männer, sondern auch Frauen, Alice Schwarzer sei Dank.  Und Männer und Frauen. Und Alte und Junge. Und Dünne und Dicke. Und Sinti und Roma. Und Neonazis und Linksliberale . . . nein, so weit geht die Korrektheit nun doch nicht. Auf dem Montagsthemen-Zettel bisher: Schalk im Nacken / optimale Vorbereitung / untere 3 / Dschungel-Millionen / Jahresweltbestleistung + Jörg Dahlmann / Jugend-Olympia + Kochkurs + McDonalds. In dieser Reihenfolge. Ach ja, das Homo-Mahnmal könnte ich noch reinquetschen. Wird aber nicht alles reinpassen, heute stehen zwei interessante  BL-Spiele auf dem Programm, da will ich dem Kollegen htr, der die erste Seite macht, nicht zu viel Platz wegnehmen. Und jetzt fleißig ans Werk, damit ich nachher BVB gucken kann.

*

Nachtrag, aus leider gegebenem Anlass: Erst flutschten die “Montagsthemen” nur so, dann wurde gequetscht, gekürzt, gestaucht, und dennoch blieb’s ein Riemen, den ich als Seitenmacher jedem Schreiber um die Ohren hauen würde, mit der Auflage, erst wiederzukommen, wenn der Text halb so lang ist. Sorry, Ronny (= htr)! Zum Glück hat er Ehrfurcht vor grauen Haaren, Stand und Alter. Oder er toleriert nur senile Narrenfreiheit.

Baumhausbeichte - Novelle