Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 8. Januar, 10.10 Uhr.

Und es hat “Flutsch” gemacht. Nicht “Flatsch” (Gerd Knebels Ex-Band; Ei Guude wie? Wo machste hie?). “Montagsthemen” in einem Rutschflutsch geschrieben, passiert selten. Werden gleich online gestellt. Hat den Vorteil, dass aufmerksame Vor-Leser Fehler entdecken und melden, die für die Druck-Ausgabe korrigiert werden können. Die immer noch am wichtigsten ist. Auch bei den Lesern rutschflutscht es, schon klingeln die ersten Reaktionen in der Mailbox. Sie klingeln, sie wulffen nicht. In den unterschiedlichsten Tonlagen: Andreas Kautz, Rad-Bruder im Geiste, dann Dr. Hans-Ulrich Hauschild, eine Art moralisch-intellektuelles Gewissen für die Kolumne, und schließlich ein kurzer, kritischer Biss ins Kolumnenbein, was nie verschwiegen werden darf.

Schon der dritte Blog-Eintrag, dazu die Mailbox, und noch haben die meisten Leser Sandmännchen in den Augen (geben Sie’s zu!) – Überdosis “Sport, Gott & die Welt”? Jetzt ist aber Schluss. Für heute.

Baumhausbeichte - Novelle