Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ohne weitere Worte (vom 3. Januar)

Xavis ganzer Stil (…), indem er (…) Bälle spielt, die, wenn alles gelingt, den Angespielten mehr brillieren lassen als den Anspieler. Das ist ein Schlüssel zu Xavis Größe: das intuitive Wissen, wie man die eigenen Fähigkeiten nutzt, um die anderen sich entfalten zu lassen. (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)
*
»Wenn ich im TV sehe, wie Spieler bei einem Elfer um den Ball streiten, finde ich das lächerlich; das würde ich nie tun und mich nie zum Hampelmann machen auf dem Platz.« (Mario Gomez im Kicker-Interview)
*
Boris Becker hingegen ließ sich blicken, mit Frau und ältestem Sohn. Warum? Weil es so toll mit seiner Patchwork-Familie klappt. Es fällt schwer, sich vorzustellen, dass es in der langen Geschichte der Television schon einmal eine sinnlosere Einladung in eine Fernsehsendung gab. (Frankfurter Rundschau über den ZDF-Jahresrückblick)
*
ARD und ZDF berichten gemeinsam etwa 10 000 Stunden über sogenannte wintersportliche Ereignisse, und immer mehr Menschen fragen sich, warum man nicht 24 Stunden am Tag Wintersport überträgt. (…) Fragt sich auch, ob wir nicht neue Wettbewerbe brauchen. Warum gibt es nur Abfahrtsläufe, aber nie Auffahrtsläufe? Warum gibt es keine Viererrodel und keinen Achterbob mit Steuermann? (»Zipperts TV-Welt« in HörZu)
*
Ich hatte als Kind eine Laubsäge, mit der ich (…) furchtbar bemalte Vorlagen für meine Mutter aussägte, die aussahen, als hätte ich sie direkt aus dem Holz gebissen. (Hans Zippert in der Welt am Sonntag)
*
Es geht um Sex und Gewalt, vorgetragen von Lindemann mit dieser gooonz töööfen, bööösen, brrrutoolen Stööömme. (Frankfurter Rundschau über die Gruppe Rammstein)
*
Name: Richard David »Philosoph und Bestsellerautor« Precht. (…) Besondere Merkmale: (…) Sein Denken ist so scharf dass er sich damit die Brust rasiert. (FAS)
*
2011 war ein Jahr der Krisen. Auch für Sie persönlich? – »Nein. Natürlich hat man täglich kleine Krisen. Aber nicht, dass ich grundsätzlich an mir gezweifelt hätte, nein.« (…) Ich weiß, dass ich eine Spitzensendung mache und in Hochform bin. (…) Wenn ich mich ganz kritisch betrachte, komme ich zu dem Ergebnis: Ich war noch nie so gut wie jetzt.« – Das haben Sie schon oft gesagt. – »Und immer war es richtig.« (Harald Schmidt im Spiegel-Interview)
*
»Das Tier in mir ist gebändigt.« (Mike Tyson im WamS-Interview). (gw)

Baumhausbeichte - Novelle