Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ohne weitere Worte (vom 6. Dezember)

»Viele Leute konnten nicht verstehen, dass ich mich (…) für Hamburg entschieden habe. Die hätten für zehn Jahre in Basel unterschrieben, sich zu ihrer Frau auf die Couch gelegt und Rotwein getrunken.« (Torsten Fink im Welt-am-Sonntag-Interview)
*
Magath zeigt seinen Spielern wo’s langgeht, indem er ihnen nicht sagt, wo’s langgeht. (…) Es heißt, er habe Spieler schon vorgeladen, nur um ihnen dann nicht zu sagen, warum er sie vorgeladen habe.« (Süddeutsche Zeitung)
*
»Zu meiner Zeit hätte kein Mensch über Lukas Podolski gesprochen, wenn ich mit ihm gespielt hätte, sondern über mich.« (Mario Basler im kicker-Interview)
*
»Ich war unlängst in Europa beim Fußball. Die Spieler waren alle bessere Fighter als die Schwergewichtler von heute. Die sind einfach nur faul und unzuverlässig. Wissen Sie, wann ein Schwergewichtler pünktlich erscheint? Nur zum Essen.« (Box-Trainer Don Turner in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung)
*
Der ADAC hat Navigationsgeräte getestet und ist dabei zu unerfreulichen Ergebnissen gekommen. (…) Vorsicht bei Sonderangeboten mit veraltetem Kartenmaterial. Wird etwa bei einer Alpenreise vor »Elefanten« gewarnt, »die nicht überholt werden können«, dann stammt das Navi aus der Zeit des 2. Punischen Krieges. (»Zippert zappt« in der Welt)
*
In seinem amerikanischen Abklingbecken war sich der heißeste Brennstab der Berliner Politik (…) vorgekommen wie ein langsam Verglühender. (Stern zur Rückkehr von Karl-Theodor zu Guttenberg)
*
Wegen der Nazimorde, las ich, habe der Bundestag sich bei den Hinterbliebenen entschuldigt. Ich fand das seltsam. Für die Morde der RAF hat es nie eine solche Entschuldigung des Bundestags gegeben. (…) Der Staat soll die Nazis jagen und einsperren und nicht an ihrer Stelle Entschuldigungen abgeben. (Harald Martenstein in seiner Kolumne im Zeit-Magazin)
*
»Es hatte ja auch Vorteile: Ich bin nicht sehr faltig, weil ich nie beim Sonnenbaden war.« – Weil Sie im Bikini doof ausgesehen hätten? – »Ja, aber ich sehe heute noch scheiße im Bikini aus.« – Warum haben Sie vorher nie über Ihre Gewichtsabnahme gesprochen? – »(…)Leute, ich bin 50 Jahre alt! Verpisst euch von meinem Körper! Er geht euch nichts an!« (Sängerin Alison Moyet im FR-Interview)
*
»Er ist immer öfter in die Kirche gegangen. Und wenn sie für ihren Erfolg beten, brauchen sie ja nicht mehr zu trainieren.« (Turner/FAS über den alternden Noch-Boxer Evander Holyfield) (gw)

Baumhausbeichte - Novelle