Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Touché! (James Thurber: “Vom Mann, der die Luft anhielt”)

Ein Humorist, ein Witzeerzähler und -zeichner, direkt neben den Superschriftstellern Updike und Irving? Kein Zufall, sondern pure Absicht: James Thurber ist wie jene ein großer US-Literat, und jene sind wie er große US-Humoristen, daher wächst auf dieser – im Vorgriff auf die Buchmesse-Anregung unserer Bundeskanzlerin ganz den USA gewidmeten – Bücherseite zusammen, was zusammen gehört.

James Thurber, 1961 gestorben, kommt nun durch Hans Magnus Enzensbergers »Andere Bibliothek« zu späten Ehren in Deutschland. Das freut den heutigen Leser ganz besonders, denn als er in frühen Jugendjahren als Liebhaber von Witzzeichnungen in heiligem Ernst ein DIN-A-4-Heft »Cartoons – the best of them« zusammenklebte, war Thurber in dieser hemmungslos subjektiven Hitliste am häufigsten vertreten und auch Nr.-One-Hit-Man mit seinem legendären »Touché«. So gibt man im Fechten vornehm und fair auf Französisch an, getroffen zu haben oder zu sein – bei Thurber, auch als Zeichner ein Lakoniker, fliegt der abgeschlagene Kopf eines in der Tat getroffenen Fechters durchs Bild, doch auch jetzt noch wird Contenance bewahrt: »Touché!«

Gebührend großen Raum in Thurbers Œuvre nimmt das Haus- und sonstige Tier ein, zumal der Mensch gegenüber dem Hund »nachweislich das lachhaftere Tier« ist. So reagiert Thurber in seinem »Ressort Haustier« auf eine bildbelegte Leser-Klage (»Wir haben Katzen wie andere Leute Mäuse«) mit der scharfen Zurechtweisung: »Das sehe ich. Ich kann Ihrer Mitteilung allerdings nicht entnehmen, ob Sie Rat suchen oder sich nur wichtig machen wollen.«

Es gibt ja durchaus unterschiedliche Humorauffassungen. Daher die Warnung: Wer darüber und über »Touché« oder den subtilen zwischengeschlechtlichen Horror (unten) nicht lachen kann . . . der lasse gefälligst die Finger von diesem tollen Buch! (gw/28.1.2006)

James Thurber: »Vom Mann, der die Luft anhielt« Eichborn – 28,50 Euro – ISBN 3-8218-4566-X

Baumhausbeichte - Novelle